Leuchtturmprojekte

Im Jahr 2017 haben über 1.800 Aktionen bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit teilgenommen. Besonders gelungene und wirkungsvolle Beispiele finden Sie nachstehend in Form von Leuchtturmprojekten. Weiterführende Informationen erhalten Sie über die Links bei den jeweiligen Aktionen.

Ein bunter Schauplatz für Nachhaltigkeit: der Übermorgen Markt

(© Kesselglück e. V.)

In Stuttgart hat der Kesselglück e. V. dem klassischen Markt ein nachhaltiges Upgrade verpasst. Unter dem Namen „Übermorgen Markt“ stellten mehrere Tage lang über 50 Initiativen, Händler und Gastronomen aus der Region ihre vielfältigen Nachhaltigkeitsansätze und -produkte aus. Besucher konnten innovative Ideen und sozialverträgliche Waren entdecken, sich vernetzen, austauschen und verköstigen. Auch die Organisation des Übermorgen Markts stand ganz im Sinne des Klimaschutzes: Von der Beschaffung bis zum Abfallmanagement wurde auf die Einhaltung nachhaltiger Kriterien geachtet.

Weitere Informationen zum Übermorgen Markt 


Gemeinsam. Einfach. Machen. ­Nachhaltigkeitswoche in Rostock

(© AStA Universität Rostock)

Was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich konkret? Die ASTA der Universität Rostock, in Zusammenarbeit mit studentischen Hochschulgruppen, Initiativen und der Stadtverwaltung hat mit einer aktionsreichen Nachhaltigkeitswoche das Thema greifbar gemacht. Jedes Jahr stellen sie ein Programm aus Workshops, Stadtrundgängen, Vorträgen und Freizeit-Events zusammen, das unter einem zentralen Thema steht. So können sich Rostocker aktiv über Nachhaltigkeit informieren, sich mit Gleichinteressierten vernetzen und vor allem: zusammenkommen und gemeinsam Ideen rund um das Thema Nachhaltigkeit entwickeln.

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitswoche

 


Globale Nachhaltigkeitsziele regional in Hessen

(© ANU Hessen e. V.)

Teamwork fruchtet oft mehr als der Alleingang, das gilt auch für die lokale Umsetzung der globalen Ziele zur Nachhaltigen Entwicklung. Genau hier setzte die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Hessen e.V. an. Auf deren Impulstag lernten über 100 Interessierte die Hessischen Bildungsnetzwerke für Nachhaltige Entwicklung kennen. Neben der regionalen Vernetzung, dem Kennenlernen und verschiedener Mitmach-Möglichkeiten gab es viel Raum für aktiven Austausch und die Entwicklung von Kooperationsideen rund um das Thema Umweltbildung.

Weitere Informationen zum Impulstag

 


Neue Wege für Verbraucher: Ausstellung „Einfach machen“ in Essen

(© Verbraucherzentrale NRW e. V.)

Dass nachhaltiges Handeln einfach mit unserem Alltag vereinbar ist, zeigte eine Ausstellung der Verbraucherzentrale NRW und gestaltete interaktive Themenwelten, die den Alltag betreffen. Hier konnten Besucher auf einen Blick sehen, welche nachhaltigen Konsumalternativen in den Alltag integriert werden können. Vom Verzicht auf Plastik bis hin zu Informationen über nachhaltige Kleidung. Neben Fakten rund um die Auswirkungen unseres Verhaltens, zum Beispiel bei Ernährung oder Wohnen, rief die Ausstellung auf eigene Nachhaltigkeitsansätze für den persönlichen Konsumalltag zu entwickeln.

Weitere Informationen zur Ausstellung

 


Kleidung mit Geschichte –  das Klamottenkarussell in Magdeburg

(© Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e. V.)

Im Kleiderschrank tummeln sich wieder einige Staubfänger, die aussortiert werden sollen? Die nachhaltige Lösung dafür organisierte die BUNDjugend Sachsen-Anhalt e.V. im Rahmen der „Langen Woche der Nachhaltigkeit in Magdeburg und Sachsen-Anhalt“ von Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e. V.: Besucher konnten ihre Fehlkäufe und sattgesehenen Kleidungsstücke im Open-Air Klamottenkarussell aufhängen und sich bei Bedarf dafür ein neues Lieblings-Second-Hand-Teil aussuchen. Die Aktion bescherte dadurch nicht nur glückliche Gesichter bei den Neubesitzern, sondern verlängerte auch die Lebensdauer von zahlreichen Kleidungsstücken.

Weitere Informationen zum Klamottenkarussell im Rahmen der Langen Woche

 


Ausbildung zum Weltverbesserer

(© Landkreis Harz)

Auszubildende der Halberstadtwerke und des Landkreises Harz organisierten als Teil ihrer Ausbildung einen Aktionstag, um die vielen Facetten von Nachhaltigkeit greifbar und erlebbar zu präsentieren. Besucher konnten unter anderem in die Pedale des Smoothie-Bikes treten, ungebrauchte Gegenstände weitergeben statt sie wegzuwerfen und einen Energiepfad entdecken. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt – natürlich auf ressourcenschonendem Bambusgeschirr – und das für einen guten Zweck. Die Einnahmen wurden an Umweltprojekte zweier Schulen im Landkreis gespendet.

Weitere Informationen zur Aktionstag

 


Mitarbeiter für Nachhaltigkeit begeistern

(© Barmenia Versicherungen)

Bereits zum fünften Mal veranstaltete die Barmenia Versicherung in Wuppertal einen Nachhaltigkeitstag für ihre Mitarbeiter, diesmal unter dem Motto Mobilität. Ein Highlight des Tages war der Markt der Möglichkeiten, wo diverse Aussteller zukunftsweisende Angebote für einen umweltbewussteren und gesünderen Arbeitsweg an Aktionsständen präsentierten. Sofortiges Ausprobieren durch neugierige Mitarbeiter natürlich inklusive. Aber auch Vorträge und Vor-Ort-Beratungen trugen ihren Teil bei, dass in Zukunft Barmenia Mitarbeiter öfter das Auto zu Hause stehen lassen.

Weitere Informationen zum Nachhaltigkeitstag

Alle Leuchtturmprojekte zum Download (PDF, 560 kb):

Download Leuchtturmprojekte

 


Fotos: Übermorgen Markt © Kesselglück e. V., Nachhaltigkeitswoche © AStA Universität Rostock, Impulstag © ANU Hessen e. V., Ausstellung © Verbraucherzentrale NRW e. V.., Klamottenkarussell © Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e. V., Nachhaltigkeitstag © Barmenia Versicherungen, Malzwiese © Malzfabrik / Nils Krüger
 
Diese Website benutzt Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu | Cookies akzeptieren