SDG-Bildungswettbewerb

Zukunft, fertig, los! – Bildungswettbewerb für Nachhaltigkeit

Als Wissens- und Entscheidungsträger von morgen spielt die Jugend bei der Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele (englisch: Sustainable Development Goals, kurz SDGs) eine wesentliche Rolle. Insbesondere das Nachhaltigkeitsziel 4 und Zielformulierungen in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie zeigen, dass die Jugend bei der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele mitgedacht und eingebunden werden sollte:

  • Das Nachhaltigkeitsziel 4 fordert eine inklusive, gleichberechtigte, hochwertige und lebenslange Bildung für alle.
  • In der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie stehen die Erhöhung der Bildungs- und Teilhabechancen für alle Kinder und Jugendliche, die Stärkung von Weiterbildungsangeboten sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung im Fokus.

Vor diesem Hintergrund startete der Rat für Nachhaltige Entwicklung im Spätsommer 2017 das Projekt „Zukunft, fertig, los! – Bildungswettbewerb für Nachhaltigkeit“. Gesucht wurden gute Ideen zur Vermittlung der 17 Nachhaltigkeitsziele. Der Rat richtete sich mit dem Projekt an Akteure aus den klassischen Bildungsbereichen, d.h. der frühkindlichen Bildung, Schulen, Berufs- und Hochschulen, der non-formalen und informellen Bildung sowie der Fort- und Weiterbildung. Zudem adressierte er mit dem Projekt potenzielle Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Medien.

Insgesamt wurden knapp 100 Beiträge eingereicht. Die Jury des SDG-Bildungswettbewerbs, bestehend aus den RNE-Ratsmitgliedern Alexander Bassen, Ulla Burchardt, Kathrin Menges und Dominik Naab sowie Susanne Salz, ehemalige Veranstaltungsmanagerin bei der UN SDG Action Campaign, wählte die besten Beiträge des Wettbewerbs aus und nominierte insgesamt 22 Beiträge.

Die Ideen reichen von SDG-Apps, Planspielen und Videoproduktionen über Seminare bis hin zu Sponsorenläufen und der Ausbildung von SDG-Scouts. Sie stammen überwiegend von Hochschulen, Vereinen, Jugendgruppen und Stiftungen und adressieren in erster Linie Schulen und Hochschulen. Die Nominierten kommen aus Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, NRW, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein.

Am 30. Januar 2018 hatten die Nominierten die Möglichkeit, ausgewählte Nachhaltigkeitsexpertinnen und -experten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Rahmen der Veranstaltung Speed-Dating für #SDGBildung des Nachhaltigkeitsrates von ihren Ideen zu überzeugen.

Das Projekt „Zukunft, fertig, los! – Bildungswettbewerb für Nachhaltigkeit“ ist ein Beitrag zur Umsetzung des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung.