Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) im Jahr 2012 ins Leben gerufen.

Ziel der Aktionstage

Erlebnisbauernhof Gertrudenhof, HürthZiel der Aktionstage ist es, vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen. Jeder kann etwas zum Besseren verändern. In diesem Sinne richten sich die Aktionstage Nachhaltigkeit an alle Menschen in Deutschland. Und je mehr Menschen mitmachen, umso stärker ist das Signal, das wir gemeinsam mit den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit senden.

Zeitraum der Aktionstage und Anmeldung

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2019 statt. Um möglichst vielen Menschen eine Teilnahme zu ermöglichen, werden auch Aktionen im Zeitraum vom 25. Mai bis inklusive 10. Juni berücksichtigt. Anmeldungen sind ab dem 7. März 2019 über diese Seite möglich.

Teil der Europäischen Nachhaltigkeitswoche

Seit 2015 finden die Aktionstage Nachhaltigkeit im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt, einer von Deutschland, Frankreich und Österreich ins Leben gerufenen Initiative, an der Menschen aus ganz Europa teilnehmen können. In Deutschland nimmt man durch die Teilnahme an den Aktionstagen automatisch auch an der Europäischen Nachhaltigkeitswoche teil. Ohne zusätzlichen Aufwand für die Teilnehmenden sind ihre Aktivitäten dadurch europaweit sichtbar.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen im Überblick:

1. Wer kann bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit mitmachen?
Alle, die sich mit einer konkreten Aktion für die Umsetzung der globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDG) der Vereinten Nationen einsetzen möchten! Initiativen, Stiftungen, Schulen, Kindergärten, Universitäten, Kirchen, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Kommunen, Stadtwerke, Behörden, Ämter und Ministerien, aber auch Privatpersonen, die in Ihrem persönlichen Umfeld eine Aktion starten möchten. Je mehr Menschen mitmachen, umso stärker ist das Signal, das wir gemeinsam mit den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit senden.

2. Mit welchen Aktionen kann ich mich beteiligen?
Inhaltlicher Bezugspunkt für alle Aktionen ist die „Agenda 2030“ der Vereinten Nationen mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs). Jeder Teilnehmende an den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit wird daher gebeten, sein Engagement den Globalen Zielen für Nachhaltige Entwicklung zuzuordnen.

Aktionen sind solche Aktivitäten, die zwischen dem 30. Mai und 5. Juni 2019 (bzw. 25. Mai bis 10. Juni) stattfinden und das vielfältige Engagement für nachhaltige Entwicklung in Deutschland öffentlich sichtbar machen. Egal ob Podiumsdiskussion, nachhaltiges Kochseminar oder Kleidertauschparty, egal ob 5 Mitstreiter oder 1.000 Gäste, drinnen oder draußen. Zeigen Sie der Öffentlichkeit, was Sie jetzt schon tun, oder starten Sie etwas Neues. Auch digitale Aktionen wie bspw. Blog-Wettbewerbe zum Thema Nachhaltigkeit sind möglich.

Gerne können Sie sich von unseren Aktionsbeispielen inspirieren lassen und unsere Checkliste für die Vorbereitung nutzen.

Die Aktionen sollen über ein „Business as Usual“ und kommerzielle Interessen hinausgehen. Die reine Bewerbung von Produkten und/oder Dienstleistungen, stellt keine zulässige Aktion dar.

3. Wie trage ich eine Aktion ein?
Einträge für die nächsten Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit sind über die Seite „Konto registrieren“ möglich, jedoch erst ab Februar 2019.

  • Registrieren Sie sich dort mit einer gültigen E-Mail-Adresse. Wenn Sie bereits ein Konto haben, können Sie dieses nutzen.
  • Melden Sie sich mit dem zugesendeten Passwort an.
  • Unter „Konto“ finden Sie rechts im Menü den Menüpunkt „Meine Aktionen“. Hier können Sie Ihre Aktion eintragen.
4. Kann ich mehrere Aktionen eintragen?
Ja, Sie können so viele Aktionen eintragen, wie Sie möchten.

5. Kann ich meine Aktionen nach der Veröffentlichung bearbeiten?
Ja, Sie können Ihre Aktionen jederzeit bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass Änderungen von der Redaktion freigegeben werden müssen. Dies geschieht innerhalb von zwei Werktagen.

6. Wie kann ich für meine Aktion werben?
Durch den Eintrag auf www.tatenfuermorgen.de ist Ihre Aktion öffentlich sichtbar. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung bewirbt die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit generell über seine eigenen Kanäle (Website, Social Media, Newsletter) und Medienarbeit. Für Ihre eigene Veranstaltung dürfen und müssen Sie allerdings selbst die Werbetrommel rühren. Teilen Sie den Link zu Ihrem Beitrag zum Beispiel über Ihre Kanäle (Website, Social Media, Newsletter etc.), informieren Sie die Presse und nutzen Sie unsere Materialien zur Bewerbung. Unsere Checkliste hilft Ihnen bei der Planung.

Falls Sie weitere Fragen zu den Aktionstagen haben, die hier nicht beantwortet wurden, können Sie uns gerne kontaktieren.

Im Jahr 2018 fanden insgesamt 2.531 Aktionen während der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit statt. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung freut sich über das anhaltende Engagement und dankt allen Beteiligten für ihren Einsatz und ihre Kreativität. Die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten sowie ausgewählte Bilder finden Sie auf der Seite „Historie“.

Fotos: Erlebnisbauernhof © Gertrudenhof, Hürth
Diese Website benutzt Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu | Cookies akzeptieren