Global handeln für unsere Zukunft!

Leider noch keine Bilder vorhanden.

Weitersagen

Einrichten einer internationalen Internetplattform für Schulen zur gemeinsamen Durchführung ökologischer Projekte

Gymnasium Cäcilienschule Oldenburg

26122 Oldenburg

Niedersachsen


Jonas Lüttke

Um mit der #SDGBildung schon bei Jugendlichen anzusetzen, soll ein globales Online-Schulnetzwerk für #tatenfuermorgen gegründet werden.

Worum es geht?
Das Wort „Umweltschutz“ genießt mittlerweile eine etablierte und durchaus positive Konnotation im Sprachgebrauch unserer Gesellschaft. Doch meist bleibt es auch schon beim reinen Sprachgebrauch: So lässt sich bei vielen Menschen und insbesondere bei Jugendlichen eine sogenannte Einstellungs-Verhaltens-Inkonsistenz beobachten – also die Tatsache, dass man den Umweltschutz zwar für eine gute Sache hält, selbst jedoch nicht zu Engagement in diesem Bereich bereit ist. Gründe dafür gibt es viele. Die wichtigsten drei sind: 1. Resignation vor dem Gedanken, alleine nichts erreichen zu können. 2. Ein Mangel an Motivation, also an tatsächlichem Antrieb, etwas zu bewegen. 3. Ein Mangel an Wissen, der dazu führt, dass Projekte nicht wirksam umgesetzt werden können. Diesen drei Faktoren soll mit der Gründung eines internationalen Schulnetzwerks zum Klimaschutz entgegengewirkt werden.
Was wir machen?
Um die Einstellungs-Verhaltens-Inkonsistenz bei Jugendlichen zu überwinden, möchten wir ein globales Schulnetzwerk in Form einer Internetplattform errichten. Diese muss weltweit allen interessierten Bildungseinrichtungen kostenfrei zur Verfügung stehen und ihnen die Möglichkeit bieten, frei miteinander zu kommunizieren, sich über Umweltschutz an der jeweiligen Schule und im jeweiligen Land auszutauschen und im besten Falle gemeinsame Projekte zu organisieren. Zudem sollen Online-Fragebögen, die die Lernenden der einzelnen Einrichtungen ausfüllen können, es den Lehrenden ermöglichen, Wissenslücken bei den Lernenden gezielt zu finden und anschließen im Rahmen des Unterrichts zu füllen. Gleichzeitig böte sich auch die Möglichkeit, das Wissen der Lernenden unterschiedlicher Schulen und Länder miteinander zu vergleichen, um es so den Lehrenden zu ermöglichen, sich nach dem Motto „Von- und miteinander lernen“ auch über die Effektivität ihrer verschiedenen Unterrichtskonzepte auszutauschen.
Welchen Beitrag leisten wir zur Verbreitung der SDG?
Digitales/Social Media,
Lehr-/Lernmaterialien
Wer ist unsere Zielgruppe?
PädagogInnen/Bildungsakteure,
SekundarschülerInnen
Was ist unser Ziel?
Ziel der Einrichtung einer international zugänglichen Internetplattform für am Umweltschutz interessierte Schulen ist eine Überwindung der bei vielen Jugendlichen feststellbaren Einstellungs-Verhaltens-Inkonsistenz: Indem man es Lehrenden ermöglicht, ihre Unterrichtskonzepte weiter zu verbessern, sorgt man für ein solideres Umweltwissen bei den Lernenden, das als Basis des zielorientierten ökologischen Handelns dienen muss. Durch die Durchführung internationaler Projekte entsteht bei den Jugendlichen zudem das Gefühl, Teil einer großen und global aktiven Bewegung zu sein. Auf diese Weise wird dem ökologischen Handeln auch im Kleinen als Teil des „großen Ganzen“ eine höhere Relevanz zugesprochen, die bei den Lernenden der Resignation vor dem Gedanken, alleine machtlos gegen den Klimawandel zu sein, entgegenwirkt. Zuletzt bieten solche internationalen Projekte ein hohes Identifikationspotential, das die Jugendlichen zusätzlich motivieren sollte.
Wer kann unterstützen?
Zunächst wäre es gut, mit einem professionellen Web-Designer zusammenzuarbeiten. Denn auch wenn es an unserer Schule durch die Fachgruppe Informatik einiges an Wissen in diesem Bereich gibt, würde ein Projekt dieser Größenordnung zusätzliche Unterstützung von außen erfordern. Zudem müsste eine Möglichkeit gefunden werden, die Internetplattform international zu bewerben. Hier wäre Unterstützung durch bereits bestehende Bildungs-Netzwerke (UNESCO-Projekt-Schulen etc.) sehr wünschenswert.
Wer sind wir?
Wir sind Schüler und Lehrer des 11. Jahrgangs aus einem Seminarfachkurs.

Nachhaltigkeitsziele

  • SDG 13: Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen
  • SDG 17: Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen

Diese Website benutzt Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu | Cookies akzeptieren