Filmserie: Nachhaltige Entwicklung und Sustainable Development Goals

Bild 1 von 2: Videos coming soon Bild 2 von 2: Our video team

Weitersagen

Filmserie zu Nachhaltige Entwicklung

Georg-August-Universität Göttingen

37073 Göttingen

Niedersachsen


Marco Lange

Mithilfe von bewegten Bildern zeigen wir Schüler*innen, Studierenden und jungen Akademiker*innen, wie spannend Nachhaltigkeitsforschung ist. #SDGBildung #tatenfuermorgen

Worum es geht?
In einer Videoserie sollen verschiedene Nachhaltigkeitsforschungsprojekte der Universität Göttingen vorgestellt und im Hinblick auf die SDGs erklärt werden. Dabei geht es besonders darum, die verschiedenen Ansätze für soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit aufzuzeigen und verständlich zu machen. Unser besonderer Fokus liegt auf der Vermittlung der SDGs und wie Forschende zusammen mit der lokalen Bevölkerung an der Erreichung der SGDs arbeiten. Erste Videoaufnahmen über das Forschungsprojekt „Diversity Turn in Land Use Science“ und die Vanilleproduktion in Madagaskar wurden im September 2017 abgeschlossen. Dabei lag unser Fokus auf einer Kombination von Informationen über die jungen Forschenden, lokalen Akteuren und die transdisziplinäre Projektarbeit in Bezug auf die Vermittlung und Erreichung der SDGs. Nachfolgend sollen nun Schüler*innen und Studierende die Videokonzeption und -umsetzung erarbeiten, um sicherzustellen, dass die Videos ihren Bedürfnissen gerecht werden.
Was wir machen?
Gemeinsam mit internationalen Kooperationspartnern forschen und arbeiten Göttinger Doktoranden und Wissenschaftler*innen weltweit, um die globalen Herausforderungen der Weltgemeinschaft in Hinblick auf die Erreichung der SDGs zu analysieren, zu verstehen und konkrete Lösungen zu entwickeln. Wir begleiten einige dieser wissenschaftlichen Teams und zeigen ihre Arbeit direkt vor Ort, authentisch und innovativ. Wir dokumentieren, wie sie mit lokalen Kooperationspartnern und der Bevölkerung vor Ort gemeinschaftlich an einer besseren Zukunft arbeiten. Der gesellschaftliche Stellenwert der internationalen Kooperationen und der Wissenschaft werden dabei vermittelt. Die Universität Göttingen will zusammen mit Schüler*innen ein innovatives Filmkonzept erarbeiten, das neue Maßstäbe in der Wissenschaftskommunikation an Schüler*innen und junge Erwachsene setzt und somit die junge Generation für ein Studium, eine wissenschaftliche Karriere und/oder sinnstiftende akademische Berufe begeistert.
Welchen Beitrag leisten wir zur Verbreitung der SDG?
Audio-/Video-Materialien,
Digitales/Social Media,
Lehr-/Lernmaterialien
Wer ist unsere Zielgruppe?
PädagogInnen/Bildungsakteure,
SekundarschülerInnen,
Studierende
Was ist unser Ziel?
Wir erzählen authentische Geschichten, um zu zeigen, dass Universitäten kein Elfenbeinturm sind, sondern dass im Rahmen von Forschungsprojekten wichtige Lösungsansätze für eine nachhaltige Entwicklung und die Erreichung der SDGs erarbeitet werden. Besonders wichtig ist es uns, dabei zu zeigen und zu erklären, welche bedeutende Rolle strategische und internationale Zusammenarbeit spielt. Und wie notwendig es ist, international voneinander zu lernen, zusammen auszubilden und zu forschen. Wir wollen Schüler*innen und Studierende für Wissenschaft begeistern und zeigen, dass Forschung einen Beitrag zur Erreichung der SGDs leisten kann. Dabei können Hochschulen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und der jungen Generation eine hochwertige, international ausgerichtete Ausbildung ermöglichen.
Wer kann unterstützen?
Neben einer finanziellen Unterstützung bei der Videokonzeption und -umsetzung wäre eine Begleitung durch Personen und Agenturen wünschenswert, die Erfahrungen in der Videoproduktion mit Schüler*innen und Studierenden haben.
Wer sind wir?
Die Universität Göttingen versteht sich als international bedeutende Forschungsuniversität mit Schwerpunkten in der forschungsbasierten Lehre. Sie zeichnet sich durch die Vielfalt ihrer Fächer und die herausragende Qualität ihrer Forschung aus. Die Universität ist Kern des Göttingen Campus, eines Netzwerks universitärer und nicht-universitärer Forschungsinstitutionen und Zentren, welches neben der Universität und der Universitätsmedizin unter anderem fünf Max-Planck-Institute, das Deutsche Primatenzentrum, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen umfasst. Diese Partner am Ort bilden einen lebendigen Kooperationsverbund und ermöglichen akademische Kreativität, Vielfalt und Innovation. Von der Zusammenarbeit am Göttingen Campus, aber auch von den vielfältigen anderen Kooperationen mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft profitieren sowohl die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler als auch die Studierenden.

Nachhaltigkeitsziele

  • SDG 15: Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern
  • SDG 17: Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen
  • SDG 4: Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten Lebenslangen Lernens für alle fördern

Diese Website benutzt Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu | Cookies akzeptieren