Literatur zum Anfassen

Bild 1 von 3: Bild 2 von 3: Bild 3 von 3:

Weitersagen

Literatur zum Anfassen

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Fachgebiet Schauspiel

53347 Alfter bei Bonn

Nordrhein-Westfalen


Philipp Kühn

Literatur zum Anfassen inspiriert junge Helden #tatenfuermorgen. Szenische Darstellung als Diskussionsbasis im Schulunterricht #SDGBildung

Worum es geht?
Langweilige Textarbeit war gestern. Wir wollen mit „Literatur zum Anfassen“ Schülern und Schülerinnen eine lebendige Herangehensweise an politische und ökonomische Themenbereiche bieten. Durch die szenische Darstellung zeitgenössischer Literatur durch uns Schauspielstudierende wollen wir die jungen Helden von morgen nicht nur durch übermittelten Inhalt, sondern genau so über die Emotionen und Ausdruck einer Thematik zum Nachdenken bringen. Die ausgewählten Szenen sollen als Diskussions- sowie Reflexionsgrundlage dienen. Gerade in der heutigen Zeit sind Themen wie Rassismus, Identitätsfrage und generell Multikulturalität von enormer Bedeutung. Durch die Darstellung können wir kritische Aspekte veranschaulichen und hervorheben und das deutlicher als jedes klassische Arbeitsblatt. Somit lassen sich dann, die in den einzelnen Szenen thematisierten Nachhaltigkeitsaspekte, im Unterricht vertiefen und bearbeiten.
Was wir machen?
„Literatur zum Anfassen“ besteht aus szenischer Darstellung zeitgenössischer Literatur. Schauspielstudierende werden, mit dem Lehrkörper im Voraus ausgewählte Szenen im Rahmen des Unterrichts darstellen. Wir bringen das Theater in die Schule und bieten den Schülern eine komplett andere Möglichkeit, sich mit den wichtigen Sustainable Development Goals auseinander zu setzen und ihnen zu nähern.
Welchen Beitrag leisten wir zur Verbreitung der SDG?
Kunstprojekte/Installationen,
Lehr-/Lernmaterialien
Wer ist unsere Zielgruppe?
PrimarschülerInnen,
SekundarschülerInnen
Was ist unser Ziel?
Unser Ziel ist es, durch szenische Darstellung neue Perspektiven im Unterrichtsalltag zu schaffen und es den Schülerinnen und Schülern zu erleichtern, sich mit komplexen Themen wie Multikulturalität, Identitätsfrage oder Einwanderung auseinanderzusetzen. Wir wollen ihnen eine neue, lebendige Diskussions- sowie Reflexionsbasis geben, die die Schülerinnen und Schüler inspiriert, berührt, sowie auf lange Sicht zum Handeln motiviert.
Wer kann unterstützen?
Um eine effektive Wirkung unseres Projekts zu gewährleisten, würden wir gerne mit den Kultusministerien der Länder zusammenarbeiten. Besonders die Abstimmung der verschiedenen Lehrpläne in den unterschiedlichen Bildungsstufen wird uns eine gute Grundlage zur Konzipierung der einzelnen Szenen geben. Zusätzlich könnten wir „Literatur zum Anfassen“ so effektiv, auch mit Schauspielschulen aus anderen Bundesländern, weiter ausbauen.
Wer sind wir?
Wir sind eine Gruppe aus 12 Schauspielstudenten*innen der Alanus Hochschule für Kunst & Gesellschaft in Alfter. Das Konzept „Literatur zum Anfassen“ haben wir im Rahmen unseres Studiums zum Thema „Eigenproduktion“ entwickelt und bereits einen ersten, erfolgreichen Feldversuch in einem Bonner Gymnasium sowie einer Kölner Gesamtschule gestartet.

Nachhaltigkeitsziele

  • SDG 16: Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern
  • SDG 17: Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen
  • SDG 4: Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten Lebenslangen Lernens für alle fördern

Diese Website benutzt Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu | Cookies akzeptieren