DAN 2019 sind voller Erfolg: 3.248 Aktionen

DAN 2019 sind voller Erfolg: 3.248 Aktionen

DAN 2019 sind voller Erfolg: 3.248 Aktionen

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2019 waren erfolgreicher denn je. Wir bedanken uns bei allen Weltverbesserern für die Teilnahme und ihr nachhaltiges Engagement. Mit insgesamt 3.248 Aktionen konnten wir ein deutliches Zeichen für mehr Nachhaltigkeit setzen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es dieses Jahr 717 Aktionen mehr und somit einen neuen Rekord.

Die meisten Aktionen wurden in diesem Jahr in Baden-Württemberg durchgeführt, hier fanden 2.028 nachhaltige Aktionen statt. Dahinter folgen Nordrhein-Westfalen mit 192 Aktionen, Berlin mit 145 und Hessen mit 136 Aktionen. Wir freuen uns darüber, dass jedes Bundesland mit dabei war! Die meisten Aktionen wurden von Vereinen durchgeführt (482 Aktionen), gefolgt von Unternehmen (244 Aktionen) und Bildungseinrichtungen (111 Aktionen).

Auch dieses Jahr sollten die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit dazu beitragen, auf die Umsetzung der globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDG) hinzuweisen. Insgesamt 2.227 Aktionen wurden zum SDG 12: Nachhaltiger Konsum und Produktion durchgeführt, gefolgt von SDG 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden (1.872 Aktionen) und SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz (1.855 Aktionen).

Die Aktionstage fanden auch in diesem Jahr wieder im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt. Mit 6.640 Initiativen in 27 europäischen Ländern konnte auch hier ein neuer Rekord aufgestellt werden. Deutschland liegt dabei auf Platz 1 unter allen Ländern, die teilgenommen haben. Weitere Details zur ESDW gibt es unter www.esdw.eu

Die komplette Auswertung der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2019 steht als PDF zum Download bereit: „Daten & Fakten DAN 2019“ (PDF, 909 KB).

Start der Aktionstage Nachhaltigkeit 2019

Start der Aktionstage Nachhaltigkeit 2019

Vorhang auf für alle Weltveränderer – Anmeldestart für die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2019: Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft erneut zum Mitmachen bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit (DAN) vom 30. Mai bis 5. Juni 2019 auf. Ab sofort können bundesweit wieder alle – egal ob Privatperson, Verein, Unternehmen, (Hoch)schule, Kommune, Kirche und viele mehr – ihre nachhaltige Aktion auf www.tatenfuermorgen.de einreichen.

Der RNE verfolgt mit den DAN das Ziel, vielfältiges Engagement für nachhaltige Entwicklung öffentlich sichtbar zu machen und Mitmenschen bundesweit für nachhaltigeres Handeln zu begeistern. Mit über 2.500 Anmeldungen in ganz Deutschland verzeichneten die Aktionstage 2018 einen neuen Rekord. Der Ansporn ist groß, ihn dieses Jahr zu brechen.

Teilnehmen können alle, die sich für eine nachhaltige Zukunft engagieren möchten. Auch der Art der Aktion sind keine Grenzen gesetzt: Von Kleidertauschpartys über Abfallsammel-Flashmobs und Repair Cafés bis hin zu Umwelttheater an Schulen oder betriebsinternen Zero-Waste-Mittagessen – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich zu beteiligen. Einzige Voraussetzung ist, dass die Aktion einen Bezug zu den 17 globalen Zielen für Nachhaltige Entwicklung hat und nicht kommerziell motiviert ist. Wer noch auf der Suche nach Ideen ist, kann sich auf der Website von Beispielen und Leuchtturmprojekten der DAN 2018 inspirieren lassen und findet hier auch Info- und Werbematerialien zum kostenlosen Download.

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden seit 2015 im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt, eine gemeinsame Initiative von Deutschland, Österreich und Frankreich. Um möglichst vielen Menschen die Teilnahme zu ermöglichen, werden daher auch Aktionen vom 25. Mai bis einschließlich 10. Juni miteinbezogen. Eine Teilnahme an den DAN bedeutet dabei gleichzeitig ein Mitwirken an der Europäischen Nachhaltigkeitswoche.

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit sind ein Projekt vom Rat für Nachhaltige Entwicklung um dem Thema Nachhaltigkeit mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen. Das wertvolle Engagement zahlreicher Personen und Institutionen soll aufgezeigt werden.

Weitere Informationen zur Anmeldung und Tipps finden sich unter: www.tatenfuermorgen.de

Medienkontakt

Marijke Eschenbach
Medienreferentin
Rat für Nachhaltige Entwicklung
Geschäftsstelle c/o GIZ
Potsdamer Platz 10
10785 Berlin
Tel.: 030/338424-233
E-Mail: marijke.eschenbach@nachhaltigkeitsrat.de

Hintergrundinformationen

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat 2012 die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Rio+20) ins Leben gerufen. Ziel ist es, dem Thema Nachhaltigkeit mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen, das Engagement zahlreicher Personen und Institutionen sichtbar zu machen und noch mehr Menschen dazu zu bewegen, nachhaltig zu handeln. Dabei richten sich die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit an Privatpersonen, Vereine, Verbände, Initiativen, Stiftungen, Schulen, Kindergärten, Universitäten, Kirchen, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Kommunen, Stadtwerke, Behörden, Ämter und Ministerien.

Seit 2015 finden die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt, einer von Deutschland, Frankreich und Österreich ins Leben gerufenen Initiative für Menschen aus ganz Europa. In Deutschland nimmt man durch die Teilnahme an den Aktionstagen automatisch auch an der Europäischen Nachhaltigkeitswoche teil.

Waren es in den Jahren 2012–2014 jährlich rund 250 Nachhaltigkeitsaktionen, so steigt die Zahl seitdem kontinuierlich an. Im Jahr 2018 nahmen 2.531 Aktionen in ganz Deutschland teil, 689 Aktionen mehr als noch im Vorjahr. Die aktivsten Bundesländer waren Baden-Württemberg mit 1.704 Aktionen sowie Nordrhein-Westfalen mit 191 Aktionen und Sachsen-Anhalt mit 81 Aktionen. Die meisten wurden von Vereinen angeboten (256 Aktionen), gefolgt von Bildungseinrichtungen (110 Aktionen) und Unternehmen (91 Aktionen). Alle Aktionen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit wurden einzelnen oder auch mehreren der 17 globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zugeordnet. Die meisten Aktionen wurden im vergangenen Jahr zu SDG 12 (Nachhaltiger Konsum und Produktion) angeboten, gefolgt von SDG 13 (Maßnahmen zum Klimaschutz) und SDG 11 (Nachhaltige Städte und Gemeinden).

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden jährlich vom 30. Mai bis 5. Juni unter #tatenfuermorgen statt.

DAN 2018: Danke für 2531 Aktionen

DAN 2018: Danke für 2531 Aktionen

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2018 waren ein voller Erfolg. Insgesamt nahmen dieses Jahr 2.531 Aktionen in ganz Deutschland teil. Das sind 689 Aktionen mehr als im letzten Jahr. Wir freuen uns über das vielseitige Engagement und möchten allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön aussprechen!

Die aktivsten Bundesländer in diesem Jahr sind Baden-Württemberg mit 1.704 Aktionen sowie Nordrhein-Westfalen mit 191 Aktionen und Sachsen-Anhalt mit 81 Aktionen. Die meisten Aktionen wurden von Vereinen angeboten (256 Aktionen), gefolgt von Bildungseinrichtungen (110 Aktionen) und Unternehmen (91 Aktionen).

Auch dieses Jahr war Ziel der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit auf die Umsetzung der globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDG) hinzuweisen und dazu beizutragen. Die meisten Aktionen wurden dieses Jahr zu SDG 12 (Nachhaltiger Konsum und Produktion) angeboten, gefolgt von SDG 12 (Maßnahmen zum Klimaschutz) und SDG 11 (Nachhaltige Städte und Gemeinden).

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit fanden auch in diesem Jahr im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt. Insgesamt wurden 6008 Aktionen in 34 europäischen Ländern angemeldet. Deutschland liegt dieses Jahr auf Platz 1 unter allen europäischen Ländern. Weitere Daten zur ESW gibt es unter www.esdw.eu

Die komplette Auswertung der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2018 steht als PDF zum Download bereit: „Daten & Fakten DAN 2018“ (PDF, 2,6 MB).