Handy Sammelaktion Reutlingen

Weitersagen

Kooperation Handy Sammelaktion Reutlingen

18.05.2017

72764 Reutlingen

Öffentlichkeit

www.klimaschutz-reutlingen.de

Die Stadt Reutlingen sammelt mit dem Landratsamt Reutlingen, der KlimaschutzAgentur des Landkreises Reutlingen, der Katholischen Erwachsenenbildung und der Kreissparkasse Reutlingen Handys.

Beschreibung
Das Handy. Fast jeder hat eines in der Tasche. Viele haben mindestens ein weiteres zuhause rumliegen das nicht mehr benutzt wird. Die Stadt Reutlingen führt zusammen mit dem Landratsamt Reutlingen, der KlimaschutzAgentur des Landkreises Reutlingen und der Kreissparkasse Reutlingen eine Sammelaktion durch. Mit dieser Aktion möchten wir auf das Thema nachhaltiger Konsum und Rohstoffgerechtigkeit aufmerksam machen. Die Aktion startet im Rahmen der landesweiten Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg am Donnerstag den 18. Mai 2017 und dauert an bis zum 31. Oktober 2017. Haben Sie auch ein altes Handy dass Sie nicht mehr benötigen? Schauen Sie wo in Ihrer Nähe eine Sammelbox steht und werfen Ihr Handy dort einfach ein. Eine Übersichtskarte aller Sammelbox-Standorte finden Sie hier. Was steckt drin in den kleinen Alleskönner und was passiert damit nach der Nutzung? Braucht es alle zwei Jahre ein neues Handy nur weil der Vertrag ausläuft? Woher kommen die wahren Schätze die in den Handys eingebaut sind? Ist es bekannt dass diese häufig im Kongo und in Südamerika unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut werden? Kann man das Handy recyceln? Handys sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Immer neuere Modelle kommen auf den Markt, ausgediente Mobiltelefone verschwinden in der Schublade. Doch die kleinen „Schatzkisten“ enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold, Kupfer, Zinn und Coltan, die nicht unbegrenzt verfügbar sind. Ohne diese Rohstoffe wäre weltweit Funkstille. Doch die hohe Nachfrage hat ihren Preis. Besonders im Osten der Demokratischen Republik Kongo kommt es immer wieder zu bewaffneten Konflikten um die Kontrolle und den Verkauf der Bodenschätze. Unter der Gewalt leidet besonders die Zivilgesellschaft. Die Folgen sind Armut und Krankheit. Kinder sind unterernährt und arbeiten in den Minen. Viele Gesundheitsstationen sind zerstört und es fehlen Medikamente von guter Qualität. Auf teils illegalen Handelswegen kommen die Rohstoffe auf den Weltmarkt. Schlechte Arbeitsbedingungen bei den asiatischen Herstellern der Geräte sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Die illegale Versendung von Elektroschrott nach Afrika führt dort zu Umweltproblemen und Gesundheitsschädigungen bei Kindern und Jugendlichen, die auf den Müllhalden versuchen, die teuren Rohstoffe aus den Geräte herauszubrennen. Mit insgesamt 90 Sammelstandorten ist das landesweit größte Handy-Sammelnetzwerk entstanden. Neben der Nachhaltigkeit wird somit auch der Netzwerk-Gedanke praktisch gelebt.

Datum der Veranstaltung

18.05.2017 bis 31.10.2017

Veranstaltungsort

72764 Reutlingen

Baden-Württemberg

Deutschland

Kontakt

info@klimaschutz-reutlingen.de

07121/303-5681

Externer Link

www.n-netzwerk.de

Diese Website benutzt Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu | Cookies akzeptieren